Welche Medikamente Sie nach einem Herzinfarkt auf keinen Fall nehmen sollten!

Zu diesen Präparaten, auch NSAR (nichtsteroidales Antirheumatikum) genannt, zählen u. a. folgende Wirkstoffe:

• Arylpropionsäurederivate (z. B. Ibuprofen, Naproxen),

• Arylessigsäurederivate (z. B. Diclofenac)

Laut einer aktuellen dänischen Studie mit Infarktpatienten ging die Einnahme von NSAR bereits nach einer Woche mit einem um 45 % erhöhten Todesrisiko oder einem erneuten Infarkt einher. Nach 3-monatiger Behandlung betrug der Risikoanstieg sogar 55 %.

Tipp:
Besprechen Sie mit Ihrem Arzt diese Studienergebnisse! Machen Sie ihm klar, dass Sie aufgrund des hohen Risikos nicht mit NSAR als Schmerztherapie behandelt werden möchten. Drängen Sie darauf, dass Ihr Arzt Ihnen ein Steroidales Antirheumatikum (z. B. Cortison) verschreibt. Falls es keine Alternative zu NSAR gibt, sollten diese so niedrig dosiert und so kurz wie möglich eingesetzt werden!