Gallensteine: Gibt es sanfte Verfahren, die schmerzhaften Steinchen loszuwerden?

Jeder 6. Deutsche leidet an Gallensteinen. Schmerzhaft werden die kleinen „Brocken“ dann, wenn sie beginnen, sich zu bewegen. Und genau dann müssen sie entnommen werden.

Mit einem neuen, kleinen und schmerzlosen Kathetereingriff können die Steine genau lokalisiert und entfernt werden. Der Mediziner kennt dieses Verfahren unter dem Begriff „modulare Cholangioskopie“.

Was genau bei dem Eingriff geschieht: Sie erhalten zunächst eine leichte Betäubung. Dann führt der Arzt ein kleines Endoskop durch Ihren Mund bis in den Gallengang ein. Durch das Endoskop wird ein Katheter mit einer Kamera geschoben. Dadurch kann der Arzt die Gallensteine genau erkennen und dann – ebenfalls mithilfe des Katethers – per Laser zertrümmern.

Vorteil: Das Verfahren ist schnell und schmerzfrei. Eine aufwändige Operation an der Gallenblase entfällt.