Wie Sie nach nur acht Wochen Ihre Potenzschwierigkeiten mit einem uralten Mittel in den Griff bekommen

Die Wissenschaftler untersuchten 120 Männer mit schwachen bis mäßigen Erektionsstörungen. Die eine Hälfte erhielt vier Ginsengtabletten (Koreanischer roter Ginseng, 350 mg Ginsengextrakt pro Tablette), die andere ein Placebo. Nach acht Wochen wurden die Auswirkungen mit dem sogenannten "International Index of Erectile Dysfunction" (siehe Test unten) gemessen. In der Ginseng-Gruppe stellten die Forscher eine Verbesserung der gesamten sexuellen Funktion fest, in der Placebo-Gruppe war keine Auswirkung zu verzeichnen.

Der Hintergrund:
Die Wirkstoffe des Ginsengs − vor allem die Ginsenoside − wirken direkt dreifach auf die Verbesserung der Potenz:

1. Sie erhöhen die Stickoxid-Produktion im Körper, was die Blutgefäße erweitert und zu einer besseren Durchblutung führt − auch im Penis.

2. Die Wirkstoffe ähneln den menschlichen Sexualhormonen und wirken auf diese ein.

3. Ginseng regt das Immunsystem an und erhöht das Energielevel, was vor allem etwas älteren Männern hilft.


TIPP

Ginseng kann eine natürliche Alternative zu chemischen Potenzmitteln sein. Probieren Sie es doch einfach mit der Dosis aus der Studie (4 x 350 mg). Aber: Geben Sie dem Versuch − wie in der Studie − mindestens acht Wochen, denn natürliche Mittel benötigen Zeit, bis sie wirken. Achten Sie außerdem darauf, dass es sich um roten und nicht um weißen Ginseng handelt. Denn der rote Ginseng wird erst nach sechs Jahren Reifezeit geerntet und enthält mehr  Wirkstoffe.

Zurück